Zahlen, Daten, Fakten

Ihr braucht Futter für die anstehende Bürgerbeteiligung? Ihr braucht harte Fakten, um Eure Position zur Zukunft des Helios-Geländes zu untermauern? Hier findet Ihr alles, was Ihr braucht – eine wachsende Liste von Facts und Features rund um das Gelände.

 

Sprungmarken zu den einzelnen Themen:


Innovatives Verkehrskonzept Heliosgelände

Die BI Helios hat mit Eingaben zum B-Plan-Verfahren 2017 die Umsetzung des 2012 im Kodex beschlossenen innovativen Verkehrskonzepts angemahnt. Auf unserer Veranstaltung »Raum für Alle! Shared Space Helios« zu Konzepten der Verkehrsplanung (2017) haben wir uns wiederholt für ein umfassendes Verkehrskonzept eingesetzt.

In der aktuellen Broschüre »Rund um Helios und Venloer – Zukunftskonzept«, Radverkehrskonzept Ehrenfeld & Innovatives Verkehrskonzept Helios (Nov. 2020) werden die großen Linien und unsere Forderungen an das Radverkehrskonzept Ehrenfeld – insbesondere in Bezug auf das Heliosgelände und eine bessere und innovative Verkehrsplanung deutlich.

Titelseite der Broschüre "Zukunftskonzept"

Hintergrund

In einer digitalen Bürgerveranstaltung wurde am 27. Oktober 2020 der Entwurf des Radverkehrskonzeptes Ehrenfeld vorgestellt. Ein daraus resultierendes Handlungskonzept soll nun von der Bezirksvertretung Ehrenfeld beschlossen werden und der Verwaltung anschließend als Leitfaden für künftige Planungen des Radverkehrs in Ehrenfeld dienen. Völlig unverständlich ist uns dabei, dass im Rahmen des Radverkehrskonzeptes das Gebiet Heliosgelände bisher vollständig ausgeblendet wurde. Daher haben wir uns mit einer ersten Reaktion unmittelbar nach der Bürgerveranstaltung mit einem Brief an die Oberbürgermeisterin gewandt (siehe Beitrag und Download) und in der Broschüre »Rund um Helios und Venloer – Zukunftskonzept« (Download PDF) die Leitlinien eines innovativen Verkehrskonzept Helios nochmals ausführlich skizziert.


Sämtliche Zahlen, Daten und Fakten der Stadt zum Helios-Gelände:

Von der Historie der Rheinlandhalle, über Lärmkarten, Verkehrsbelastung, Aufteilung der Eigentümer bis zum Helios-Gelände als möglicher Schulstandort – in diesem Dokument finden sich praktisch alle Informationen der Stadtverwaltung zum Gelände:

Planungsgrundlagen – Präsentation der Stadt während der Auftaktveranstaltung (PDF-Dokument)


Auftaktveranstaltung – Präsentation der Firma Dewey Muller:

So stellt sich das Moderationsbüro Dewey Muller den Ablauf des Bürgerbeteiligungsverfahrens vor:

Auftaktveranstaltung – Präsentation der Firma Dewey Muller (PDF-Dokument)


Sechs schnelle Gründe gegen ein Einkaufszentrum:

Ein Einkaufszentrum in dem vom Investor geplanten Ausmaß würde …

· nicht nur das Helios-Gelände massiv verändern, sondern unseren gesamten Stadtteil

· das Auto-Verkehrsaufkommen auf unerträgliche Weise erhöhen, Anwohner belasten und sowohl Fußgänger als auch den intensiven Fahrradverkehr verdrängen

· den Charakter, der Ehrenfeld lebenswert und über die Grenzen des Stadtteils hinaus beliebt macht, nachteilig verändern

· den Einzelhandel und die inhabergeführten Geschäfte gefährden – unter anderem auf der Venloer Straße, Landmannstraße, Körnerstraße und den anliegenden Seitenstraßen

· gewachsene Strukturen im Bereich Kultur und Kreativwirtschaft auf dem Helios-Gelände und im ganzen Umfeld zerstören

· uns womöglich eines Tages einen „abgeschriebenen“, leerstehenden Konsumtempel – den nie jemand haben wollte – als hässliche, tote Bau-Ruine hinterlassen


Neun gute Ideen für ein lebendiges Ehrenfeld:

Wir lieben Ehrenfeld. Hier unsere konstruktiven Vorschläge für das Helios-Gelände:

· verträgliche Mischnutzung mit Flächen für Wohnen, Büros, Kultur, Handel, Handwerk und ausreichend Grün in offener Bauweise

· öffentliche Durchwegung mit Anbindung an umliegende Gelände

· Erhalt der Denkmäler

· umweltverträgliches Verkehrskonzept

· Erhalt und Ausbau des kulturellen Bestands auf dem Helios-Gelände (Underground, DQE, Wohnbar etc.)

· Bestandsschutz des auf dem Helios-Gelände ansässigen Einzelhandels und Gewerbes

· keine Erhöhung der bisherigen Einzelhandelsflächen

· keine Verdrängung der bereits heute auf dem Gelände lebenden Menschen

· bezahlbarer Wohnraum


Geografisches:

Das Helios-Gelände erstreckt auf der Fläche zwischen Ehrenfeldgürtel, Venloer-, Helios- und Vogelsanger Straße. Die Gesamtfläche beträgt 39.895 Quadratmeter.

Lage des Helios-Geländes in Ehrenfeld

Lage des Helios-Geländes in Ehrenfeld

Hier haben wir unser Wachsendes Konzept einmal visualisiert:

Lageplan Helios-Gelände

Lageplan Helios-Gelände


Eigentümer:

Eigentum der PE Ehrenfeldgürtel GmbH & Co. KG

Eigentum der PE Ehrenfeldgürtel GmbH & Co. KG

Das Gelände befindet sich mit Ausnahme von zwei kleinen Grundstücken an der Venloerstraße und einem schmalen Streifen an der Heliosstraße im Eigentum der PE Ehrenfeldgürtel GmbH & Co. KG. Die Gesellschafter sind die Kölner Bauwens-Unternehmensgruppe, die GEG Grundstücksentwicklungsgesellschaft H.H. Göttsch K.G. und die Essener mfi Management für Immobilien AG (Betreiber der Köln Arcaden in Kalk).

Von den insgesamt 39.895 Quadratmeter Gesamtfläche entfallen:

36.966 Quadratmeter auf die PE Ehrenfeldgürtel GmbH & Co. KG

2014 Quadratmeter auf einen privaten Besitzer

802 Quadratmeter auf einen anderen privaten Besitzer

113 Quadratmeter auf die DB Netz Aktiengesellschaft


Denkmalschutz:

Auf dem Gelände stehen Gebäude unter Denkmalschutz: das ehemalige Verwaltungsgebäude Helioshaus (jetzt Ärztehaus) an der Venloerstraße sowie die Rheinlandhalle (Möbelladen, Fahrradmarkt und Fitnesstudio) mit dem Heliosturm.


Derzeitige Nutzungen:

Das Gelände wird von Eigentümerseite gerne als Brache dargestellt. Das ist falsch – hier ist Einiges los:

Derzeitige Nutzungen auf dem Helios-Gelände

Derzeitige Nutzungen auf dem Helios-Gelände


Einzelhandel auf dem Helios-Gelände:

Flächengröße des vorhandenen Einzelhandels auf dem Heliosgelände: etwa 8200 Quadratmeter. Darunter: Wohnbar (Möbel), Yello (Möbel), BOC (Fahradladen), Parma Delikatessen (Italienischer Supermarkt) usw.


Lärmkarte Helios-Gelände:

Der Verkehrslärm rund um das Helios Gelände in Ehrenfeld ist schon jetzt gesundheitsgefährdend. Die Bebauung mit einem Einkaufzentrum würde die Verkehrsbelastung noch weiter verschlimmern – das verstößt gegen EU-Recht.

(Quelle: Lärmkarten NRW, Umweltministerium NRW).

Legende: Blau bedeutet laut! Zur Lärmbelastung ohne und mit Einkaufszentrum auf dem Helios-Gelände findet Ihr auf unseren Seiten den Artikel: Viel Lärm im Veedel


Versorungungslage in Ehrenfeld:

Ehrenfeld sei unterversorgt – das behauptet eine von der Stadt in Auftrag gegebene Potenzialanalyse. Doch stimmt das auch? Die Bürgerinitiative hegt erhebliche Zweifel an der in dem Gutachten geäußerten Verträglichkeit eines Einkaufszentrums auf dem Helios-Gelände und hat ihre Kritikpunkte auf einer etwa zehnseitigen Ausarbeitung (PDF-Dokument) zusammengefasst. Eine Leseprobe gefällig? Hier:

„Im gesamten Bezirk Ehrenfeld existieren 150.425 Quadratmeter Verkaufsfläche. Das sind pro Kopf der 103.890 Einwohner immerhin 1,448 Quadratmeter. Damit liegt der Stadtbezirk weit vor Kalk, das trotz der riesigen Köln Arcaden nur auf 0,971 Quadratmeter pro Kopf kommt (Quelle: Einzelhandelskonzept Köln).“

Bezirkszentrum Ehrenfeld Nutzungsstruktur (PDF-Dokument)


Bodenbelastung:

Aufgrund der industriellen Nutzung sind große Teile des Geländes belastet. Dabei handelt es sich vor allem um chemische Schadstoffe und Schwermetalle.


Leitbild Ehrenfeld aus dem Jahr 2002:

Aus der Präambel: „Mit diesem Leitbild werden die Entwicklungsziele für das Stadtbezirkszentrum Köln-Ehrenfeld bis zum Jahr 2020 formuliert. Akteure der Veränderung sind Politik und Verwaltung der Stadt Köln, Unternehmerinnen und Unternehmer, Bürgerinnen und Bürger und ihre Zusammenschlüsse. Nur eine breite Multiplikation und tiefe Verankerung des Leitbildes garantiert seine praktische Umsetzung. Alle Ehrenfelder Akteure werden aufgefordert, konkrete Schritte zur Umsetzung des Leitbildes zu konzipieren und auf den Weg zu bringen.“

Entwicklungsziele Leitbild Ehrenfeld (PDF-Dokument)

Leitbild Ehrenfeld: Handlungsansätze und Arbeitsergebnisse im Rahmen des Marketingprojektes für das Stadtbezirkszentrum Venloer Straße in KÖLN ­EHRENFELD, GMA-Abschlussbericht im Auftrag der Stadt Köln und der IG Ehrenfeld e.V. (PDF-Dokument)


Stellungnahme der KGAM e.V. zum Konzept für die Bebauung des Heliosgeländes

Um die Wünsche der Kulturakteure auf dem Helios-Gelände zu formulieren und zu koordinieren, haben sich die zwei Beauftragten – Maria Spering und Fiona Stevens – der Kölner Gesellschaft für Alte Musik e.V. (KGAM e.V.) am 28.12.2011 mit Frau Voggenreiter und Herrn Kraus vom DQE sowie Herrn Pick vom Underground zu einem Ideen- und Meinungsaustausch getroffen. Dabei hat Frau Voggenreiter den Stand ihres bereits bestehenden Konzeptes für die Entwicklung des Geländes vorgestellt, und um Stellungnahme, Anregungen und Ergänzungen seitens der KGAM e.V. gebeten.

2 Antworten zu Zahlen, Daten, Fakten

  1. eddie deckers schreibt:

    möchte infomaterial über entwicklung und fortschreiten der planung,

    „Helios Bebauung – Köln Ehrenfeld“

    danke

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.