Für ein lebenswertes Köln – Kulturstandorte in Köln und Ehrenfeld retten!

Die Bürgerinitiative Helios unterstützt die Petition »Für ein lebenswertes Köln – Kulturstandorte in Köln und Ehrenfeld retten!«.

Mit dem Wegfall von Orten wie dem Heliosgelände, dem Underground oder JACK IN THE BOX am alten Güterbahnhof verschwinden die letzten innerstädtischen Freiräume, auf denen verschiedenste kulturelle Veranstaltungsformate, Begegnungen, kreativer Austausch und Vergnügen möglich waren. Es entstehen auf maximale Renditen ausgerichtete Sanierungskonzepte und Neubebauungen mit glatter Architektur, die zu weiteren Mietpreisexplosionen führen, die Gentrifizierung beschleunigen und einfach keinen Platz mehr für lebendige kulturelle und kreative Gestaltung lassen.

Daher laden wir jeden Bürger dieser Stadt ein, für unser gemeinsames Ziel einzutreten, um der Forderung nach einer zukunfts- und bedürfnisorientierten Stadtentwicklung Nachdruck zu verleihen. Lasst uns gemeinsam ganz konkrete Konzepte und Strategien entwickeln, einfordern und durchsetzen, die weiteren Mietpreisexplosionen entgegenwirken und ausreichende Räume für gelebte Gemeinschaft, aktive Begegnung und kulturelle Vielfalt erhalten und schaffen.

Wir sind die Stadt! Kultur verbindet!

Bitte unterstützt unsere gemeinsame Petition Ehrenfelder Kulturschaffender an die Oberbürgermeisterin Henriette Reker

Hier auf OpenPetition unterzeichnen!

 

Advertisements
Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemein, Kreativquartier, Kulturmeile

Schließung des Underground steht fest

Liebe Freunde des Heliosgeländes,

die schechten Nachrichten kommen wie immer im Sommerloch: die Schließung des Underground ist nun offiziell, und zwar zum 15.9.2017.

Bitter für die Ehrenfelder Kultur, aber trotz aller Trauer nicht so plötzlich bzw. unerwartet, wie es jetzt bei einigen Betroffenen den Anschein erweckt. Den BürgerInnen und der BI ist es gelungen, dieses Ende um mindestens fünf Jahre hinauszuschieben (für den Fall, dass das damals bereits fertiggeplante Einkaufszentrum durchgekommen wäre). Zudem haben wir uns dafür eingesetzt, dass die Betreiber des Undergrounds seit ca. zwei Jahren die Zwischennutzung des Geländes (Stapelbar und DQE Halle) organisieren und durchführen können (bis Ende 2018). Dass der Vertrag des Undergrounds am 1.7.2017 endet, steht seit 3 Jahren fest. Doch jetzt scheint traurigerweise alles an Zeitreserve ausgeschöpft zu sein, wenn die beschlossene Schule tatsächlich mit dem Schuljahr 2022/23 den Unterricht beginnen will – und das muss sie, denn sie hat ihre Arbeit bereits an Interimsstandorten begonnen, die ihrerseits wiederrum für die Zeit zum Schuljahr 2022/23 weiter verplant sind.

Weiterhin ist ein Ergebnis des Bürgerbeteiligungsverfahrens für die Entwicklung des Heliosgeländes, dass auf der Heliosstraße eine Kulturmeile ausgebaut wird und das dabei zu planende neue Veranstaltungsgebäude an erster Stelle mit den Betreibern des Undergrounds besprochen wird, damit – auch wenn man den Charme der alten Location sicherlich nicht einfach auf ein neues Gebäude übertragen kann – wenigstens eine Nutzung im „alten Stil“ möglich werden kann.

Was die Ehrenfelder Kultur im Allgemeinen angeht, ist auch Engagement für den weitern Verlauf um die Entwicklung des alten Güterbahnhofgeländes und JACK IN THE BOX gefragt (siehe den aktuellen Beitrag auf Facebook).

Bleibt abschließend zu hoffen dass hier noch eine Änderung erwirkt werden kann und dass das Underground bald übergangsweise die ehemalige DQE-Halle nutzen kann.

Hoffnungsvolle Grüße
Eure BI

Veröffentlicht unter Aktuelles, Kulturmeile

Rückblick und Ausblick

Liebe Freunde des Heliosgeländes,

wie ist es weitergegangen nach der Informationsveranstaltung zum Bebauungsplanentwurf der Stadt am 27. Oktober letzten Jahres? Im Folgenden ein kurzer Bericht zum Stand der Dinge für alle Interessierten.

Die Themen „Heliosgelände“ und „Bürgerbeteiligungsverfahren“ sind auch überregional weiter von großem Interesse. Es gibt zahlreiche Anfragen im Zusammenhang mit Fach-, Bachelor- oder Masterarbeiten, zudem Führungen und Informationsgespräche für Studenten und Dozenten von unterschiedlichen Universitäten sowie Gespräche im Rahmen von Veranstaltungen im Veedel, z.B. im Colabor.

Aber auch mit Politik und Verwaltung sitzen wir inhaltlich weiter am Tisch. Am 31. Januar fand auf Einladung des Bezirksbürgermeisters ein Treffen im relativ kleinen Kreis mit Herrn Höing (Leiter des Dezernats für Stadtentwicklung), Herrn Harzendorf (Leiter des Amts für Straßen und Verkehrstechnik), Herrn Wolff (stellv. Leiter des Stadtplanungsamts), Bezirksvertretern und der Bürgerinitiative statt.

Hier wurde die Informationsveranstaltung vom Oktober nachbereitet und die weiterhin strittigen Themen (Verkehr und Stellplätze auf dem und um das Gelände, Shared Space auf der Heliosstraße, Handelsflächen und Nutzungsvarianten im Erdgeschoss der Wohnbebauung entlang des Gürtels, Entwicklungsmöglichkeiten für die Kulturmeile auf der Heliosstraße) sowie Möglichkeiten der Erweiterung des B-Plans um verbindliche städtebauliche Verträge zu diesen Themen diskutiert. Konsens herrschte darüber, dass der Zeitplan für den Bau der Schule (Baubeginn Mitte 2018) nicht gefährdet werden dürfe.

Die Verwaltung nimmt die Einwände der Bürger ernst und prüft nun – auch in Gesprächen mit dem Eigentümer – inwieweit Änderungen im B-Plan-Entwurf vorgenommen werden. Herr Höing versprach nochmals das Gespräch mit uns zu suchen, bevor der Entwurf den Entscheidungsgremien des Bezirks und der Stadt vorgelegt wird. Ein genauer Zeitplan dafür liegt aber noch nicht vor.

Ansonsten trauern wir darum, dass das Underground wohl in der Mitte des Jahres geräumt werden muss (Aktuell setzen wir uns noch dafür ein, dass der Betrieb ggf. bis Ende des Jahres aufrechterhalten werden kann), freuen uns aber darüber, dass die kulturelle Zwischennutzung des Geländes (Helios37 und Stapelbar) mit Beginn des Jahres angelaufen ist (voraussichtlich bis Ende 2018) und hoffen auf weitere gute Nachrichten in den kommenden Monaten.

Liebe Grüße aus dem Veedel

vom Hawe

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemein

Offenlage des Bebauungsplans ehemaliger Güterbahnhof

Der erste Termin im neuen Jahr betrifft unsere Nachbarn: den ehemaligen Güterbahnhof. Am Montag, den 9. Januar 2017, 19:30 – 22:00 Uhr, stellt die SPD Köln-Ehrenfeld im Bürgerzentrum Ehrenfeld die Pläne vor. Eingeladen sind auch Grundstückseigentümer aurelis und Baudezernent Franz-Josef Höing.

Weitere Infos gibt es bei der Facebook-Veranstaltung.

Kommt zahlreich! Bis dahin wünschen wir Euch frohe Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr!

Eure BI

Veröffentlicht unter Aktuelles, Bürgerbeteiligung

Öffentliche Infoveranstaltung zum aktuellen Planungsstand

Achtung Leute, jetzt heißt es noch mal „Aufgepasst!“: Die Stadt Köln hat die Pläne für das Heliosgelände überabeitet und stellt sie am 27.10. in einer öffentlichen Veranstaltung vor. Wir müssen viele sein, die kritsch draufschauen! Was ist übriggeblieben von dem in der Bürgerbeteiligung erarbeiteten Kodex? Bleibt genug Freiraum auf dem Gelände? Wird der Shared Space auf der Heliosstraße umgesetzt? Wird das Heliosgelände zukünftig autofrei bleiben? Sind die Handelsflächen nicht ausgedehnt? Und und und … Ihr werdet sehen, manche unserer erkämpften Punkte sind bei der neuen Planung auf der Strecke geblieben. Deshalb kommt zahlreich und zeigt, dass euch das Heliosgelände und seine bürgernahe und veedelfreundliche Entwicklung am Herzen liegt!

27.10.2016, 19 Uhr
Berufskolleg Ehrenfeld
Weinsbergstraße 72
50823 Köln – Ehrenfeld

Weitere Infos gibt es bei der Stadt Köln
und auf unserer Facebook-Veranstaltung

Und hier ist noch eine Übersicht der 3 Varianten, die auf der Veranstaltung vorgestellt werden.

Wir sehen uns!
Eure BI

Veröffentlicht unter Aktuelles, Bürgerbeteiligung, Helios Forum, Veranstaltungen

Der Film über die BI hat TV-Premiere!

Heute abend (kalendarisch 5.7.) um 0.15 Uhr im ZDF und am 8.7. um 20.15 Uhr auf ZDF Kultur!

Siehe auch hier und auf unserer Facebook Seite. Der KSTA sagt:

wem_gehoert_die_stadt_kstaDie BI wünscht viel Spaß beim Kino in der Kiste!

Veröffentlicht unter Aktuelles, Bürgerbeteiligung, BI-Konzept Bürgerbeteiligung, Bildung, Video

Termin: Stadtgespräch – Thema Bürgerbeteiligung

Plakat Stadtgspräch 20. April-InnenstadtOberbürgermeisterin Henriette Reker lädt zum ersten Stadtgespräch ein. Thema: Bürgerbeteiligung!

Am 20.4. um 19 Uhr im Historischen Rathaus Köln.

Weitere Infos hier.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Bürgerbeteiligung