Höing: Mehr Bürgerbeteiligung ist möglich

Auf dem Podium (v.l.n.r.): BI-Sprecher Hawe Möllmann, Moderatorin Renate Kerbst und Baudezernent Franz-Josef Höing

Auf dem Podium (v.l.n.r.): BI-Sprecher Hawe Möllmann, Moderatorin Renate Kerbst und Baudezernent Franz-Josef Höing

Der neue Dezernent für Stadtentwicklung, Planen, Bauen und Verkehr Prof. Franz-Josef Höing sprach sich bei einer Veranstaltung der BI Helios für mehr Bürgerbeteiligung bei der Stadtentwicklung aus. Er hatte für einen seiner ersten öffentlichen Auftritte die Veranstaltung der BI Helios “Bürger gestalten Zukunft: Wie weiter (nicht nur) auf Helios?” genutzt, um seiner Überzeugung Nachdruck zu verleihen, dass es neue, kreative Formate zur Bürgerbeteiligung geben muss und aus seiner Sicht auch geben kann.

Die DQE-Halle war am 30. August gut gefüllt.

Die DQE-Halle war am 30. August gut gefüllt.

Die etwa 50 Teilnehmenden der Veranstaltung, die unter anderem von anderen Kölner Bürgerinitiativen, aus dem Lenkungsausschuss des “Helios Forums”, der Bezirksvertretung Ehrenfeld und der BI Helios kamen, stimmten Höing mit viel Beifall zu. Für die weitere Beteiligung der Ehrenfelder Bürgerschaft zum Helios-Gelände sagte Höing, dass er sich durchaus ein kooperatives Werkstattverfahren für den städtebaulichen Wettbewerb zum Helios-Gelände vorstellen kann. In so einem Verfahren stellen die beteiligten Stadtentwicklungsbüros ihre ersten Entwürfe in Workshops vor und arbeiten mit Bürgerinnen und Bürgern an Veränderungen und Verbesserungen. Auf dieser Grundlage werden dann die endgültigen Vorschläge für den Wettbewerb entwickelt.

Die gute, konstruktive und auf Verständigung ausgerichtete Veranstaltung gibt Hoffnung, dass Bürgerschaft und Verwaltung in Sachen Helios-Gelände in Zukunft näher und reibungsloser zusammenarbeiten können.


Die BI Helios hat die Ergebnisse der Veranstaltung zusammengefasst.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Allgemein, Bürgerbeteiligung, DQE, Helios Forum, Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s