„5 Punkte“ für eine bessere Politik – die Zweite

Logo K2A2

Logo K2A2

Nachdem die Initiative „Köln kann auch anders“ (K2A2) am 24. November 2011 ihr Positionspapier „Bürgerpartizipation ernst nehmen und stärken!“ zusammen mit der BI Helios der Öffentlichkeit vorgestellt hatte (wir berichteten), wurde es zunächst ruhig um die Sache. Jetzt unternimmt K2A2 einen zweiten Anlauf, um mit der Politik ins Gespräch zu kommen.

„Wir sind dabei an einem konstruktiven Dialog mit der Politik interessiert, wobei wir unterstellen, dass nicht zuletzt die kommunalpolitischen Mandatsträger in Bezirksvertretungen und Stadtrat ein starkes Interesse an mehr Transparenz bei städtischen Planungen haben“, schreibt Frank Deja von K2A2 und berichtet, dass die FDP-Fraktion bereits ihre Unterstützung erklärt habe. Die Fraktion B90/Grüne hat am 23.2.12 eine Delegation zum Gespräch über die „5 Punkte“ empfangen, an der auch Markus Buchal von der BI Helios teilgenommen hat.

Mit den anderen demokratischen Fraktionen im Rat sucht die Initiative noch das Gespräch. Offenbar fällt es der Kölner Stadtpolitik nicht leicht, den Kölner Kodex für Bürgerbeteiligung zu akzeptieren.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Pressemitteilung abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.