A whole lotta Einzelhandel auf dem Helios-Gelände? Niemals!

Heliosturm

Heliosturm

Liebe Freunde des Heliosgeländes, Euch allen ein gesundes und vor allem shoppingmall-freies Jahr 2012! Bevor im Februar die Werkstätten starten, bitten wir Euch um rege Teilnahme an einer weiteren Info-Veranstaltung der Stadt. Diesmal geht es – etwas abstrakter – um ein städtisches „Einzelhandels- und Zentrenkonzept“, das erhebliche negative Auswirkungen auf das Helios-Gelände haben könnte. Die Veranstaltung geht am 25. Januar um 19 Uhr im Berufskolleg Ehrenfeld (Weinsbergstraße 72) über die Bühne – ein Ort, an dem wir schon zweimal punkten konnten. Bitte schaut an dem Abend vorbei – und diskutiert mit!


Viele von Euch waren ja im Dezember bei der Auftaktveranstaltung zur Bürgerbeteiligung HELIOS FORUM – das hat großen Eindruck auf den Investor und die Stadt gemacht. Anfang Februar geht es mit den Workshops weiter. Hoffentlich ist uns das Losglück hold, sodass wir in dieser entscheidenden Phase zahlreich als BI‘ler vertreten sind!

Vorher aber gilt es noch einmal Präsenz zu zeigen bei einer weiteren öffentlichen Veranstaltung der Stadt Köln, die auch das Helios-Gelände direkt betrifft. Am 25. Januar wird um 19 Uhr im Berufskolleg Ehrenfeld (Weinsbergstraße 72) das “Einzelhandels- und Zentrenkonzept Köln” vorgestellt. Dieses tausend Seiten umfassende Werk soll als Planungsgrundlage für die Entwicklung des Einzelhandels auch in unserem Veedel dienen. Bevor es vom Stadtrat verabschiedet wird, sollen die Bürger – also wir! – die Möglichkeit zur Stellungnahme erhalten. Das Konzept findet Ihr auf unserer Webseite. Es soll am 25. Januar diskutiert werden.

Und da sollten auch wir mitmischen! Denn das Konzept weist als Novum das komplette Helios-Gelände als “Zentrenfläche” aus; das bedeutet hier wird Einzelhandel gewünscht. Falls noch keine Läden vorhanden sind, sollen diese Flächen als Potenzialflächen dienen, auf denen Einzelhandel gezielt angesiedelt werden kann. Wird dies so beschlossen, leistet das einer Shopping Mall Vorschub!

Also kommt bitte zahlreich zu dieser Bürgerversammlung am 25. Januar und stellt kritische Fragen, zum Beispiel diese:

Warum ist das gesamte Helios-Gelände als Zentrenfläche ausgewiesen – im Gegensatz zum Vorläuferkonzept von 1992, in dem nur die Hälfte des Helios-Geländes einbezogen wurde? Es liegt der Verdacht nahe, dass man hier willkürlich oder – noch schlimmer – investorfreundlich ohne konkreten Grund eine großzügigere Abgrenzung gewählt hat.

Warum wird das Gebiet um den Bahr-Markt herum als Sonderstandort, auf dem nahversorgungsrelevanter Einzelhandel unbedingt vermieden werden soll, ausgewiesen, auf dem naheliegenden Helios-Gelände aber wird selbiger empfohlen?

Wie ist zu begründen, dass das Helios-Gelände als Potenzialfläche für Einzelhandel gesehen wird, obwohl das Konzept in unmittelbarer Nähe (Venloer Straße) überdurchschnittlichen Leerstand konstatiert.

Warum befürwortet die ebenfalls von der Stadt Köln erstellte Potenzialanalyse eine größere Buchhandlung auf dem Helios-Gelände, obwohl das Zentrenkonzept klar sagt, dass in dieser Branche ein negativer Konzentrationsprozess zu beobachten sei, der kleinere Buchhandlungen in Bedrängnis bringt.

Unser Ziel sollte es sein, zu erreichen, dass das Zentrum in den Grenzen von 1992 gefasst wird und das Helios-Gelände nur zu Hälfte umfasst!

Wir haben mit viel öffentlichem Druck schon eine Menge geschafft – und sollten nicht nachlassen!


Links:

Das Kölner Einzelhandels- und Zentrenkonzept in der Lang- und Kurzfassung findet Ihr hier.

Die BI Helios fordert, dass der Zentrumsbereich mit dem Einzelhandel und den Gewerbeflächen auf dem Helios-Gelände auf dem Stand von 1992 erhalten bleibt und nicht, wie vorgesehen, erweitert wird. Unsere Eingabe zu dem Konzept findet Ihr hier!

Die offizielle Seite der Stadt Köln zum sogenannten HELIOS FORUM – der Bürgerbeteiligung zur Gestaltung des Helios-Geländes

Eine sehr fundierte Kritik am Verfahren wird auch in einem “Offenen Brief” an die Lenkungsgruppe geäußert.

Mehr Informationen zur Bürgerbeteiligung auf unserer Website. Unser Konzept zur Bürgerbeteiligung findet Ihr hier.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Einzelhandel, Veranstaltungen, Was kann ich tun? abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.